Freitag, 15. Juni 2012

DIY - Spielzeugkiste aus ner ollen Schachtel

Wie jeder andere Baby- oder Kinderhaushalt haben auch wir eine ganze Menge Spielzeug - mehr als uns eigentlich lieb ist - und dieses Spielzeug nimmt langsam aber sicher die ganze Wohnung in Beschlag. Und mich persönlich nervt das doch ganz schön, wenn ich mich auf die Couch setzen will und mich erstmal auf ein quietschendes, klingelndes oder raschelndes Etwas setze. Bis heute habe ich mir mit einer Stofftüte beholfen, in die das Spielzeug immer kam wenn es fertig bespielt war, oder wenn mehr als 2-3 Stück im Zimmer herumliegen.
Aber ganz ehrlich: 


Also war ich gemeinsam mit Mister M. im Stoffladen und wir haben uns auf ein Stöffchen geeinigt. Eine leere Windelbox wurde als Grundlage genutzt und auf der Unterseite erstmal mit Stoff beklebt. Anschließend hab ich aus dem gekauften Stoff eine Einlage genäht.


Nur ärgerlich, dass ich wohl etwas zu knapp gemessen habe und die schöne Einlage ganz ganz eng ist - zu eng, um genau zu sein. Ne vernünftige Lösung um das jetzt noch zu ändern habe ich leider auch keine gefunden.


Also muss die Box jetzt erstmal so ins Regal. Sieht auf jeden Fall besser aus als die Tüte :)


Ein Tutorial für solche Boxen findet ihr übrigens hier: auf positively splendid (allerdings nur auf englisch - aber auch gut bebildert und eigentlich auch wirklich ganz ganz einfach).

Und jetzt hoffe ich nur noch auf die Erkenntnis wie das Rand-problem zu lösen ist, dann bin ich auch zufrieden.

Viel Spaß beim Fußball-gucken heute... nachdem Mister M. Halb-Engländer ist, wird hier im Hause natürlich mitgefiebert und auf England gesetzt.

Joolez

Kommentare:

  1. Wahrlich, hübscher als die Stofftüte. :) Und viel praktischer, weil man besser drin wühlen/suchen kann, nicht wahr? So verschönerte Boxen eignen sich ohnehin für so vieles. Wir haben eine auf unserem Beistelltisch stehen, für die meistgelesenen Kinderbücher... ;)
    Eine Idee gegen Dein "Randproblem" habe ich nicht, leider... Aber vielleicht gibt sich das mit der Zeit? Der Stoff dehnt sich doch vielleicht allmählich? Oder ist es zuuu eng....?

    Ein lieber Gruß!
    Doro
    :)

    AntwortenLöschen
  2. sehr hübsche kiste, du könntest links u rechts vom spalt eine schlaufe annähen/häkeln und mit einem schönen großen knopf verbinden(kannst du dir da drunter jetzt was vorstellen???)
    lg martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich verstehe was Du meinst... das ist eine gute Idee... wenn ich es versucht habe, poste ich es auf jeden Fall.
      lg Joolez

      Löschen
  3. Liebe Joolez,
    wenn ich mich hier umschaue, dann muss ich feststellen, dass die Schlacht um das Wohnzimmer jeden Tag neu geschlagen wird und oft der Gewinn in Kinderhand liegt. Die Idee mit der Box ist super, die Umsetzung auch.
    Wenn Du die "böse Stelle" verdeckst mit einer großen runden Applikation, so dass es aussieht wie Absicht? Guckt ja keiner drunter ... Oder eine in Form eines Luftballons, das paßt zum Muster. Egal, nur so als Idee.
    Beste Grüße, einen schönen Abend für Euch und schön, dass Du mitmachst. Ich freu mich auch schon auf September.
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Ist sehr schön geworden, deine Spielzeugbox! Solche kann man auch nie genug haben. ;-)

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich solche schönen Kisten sehe, bin ich fast ein bisschen traurig, dass die Windelzeit bei uns vorüber ist. Aber nur fast ;-)! Die Dinger haben eine schöne Größe zum Basteln.
    Bin gespannt, wei du dein kleines Problem löst. Applikation oder Knopf mit Schlaufe (da wird manchmal Zopfgummi empfohlen) sind doch eine gute Idee.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  6. Wie wäre es mit einer "aus dem Regal Rausziehschleifenband Dings"? Oder ein breites Gummiband in den Spalt? Oder einfach so lassen, ich finde das sieht gar nicht verkehrt aus.

    Herzliche Grüße, ich geh mich noch ein bisschen umsehen...
    Hannah

    AntwortenLöschen